DIE BEHANDLUNG VON ERWACHSENEN

Zähne lassen sich ein Leben lang bewegen. Eine kieferorthopädische Behandlung ist also in jedem Alter möglich.
Immer mehr Erwachsene entscheiden sich aufgrund eines erhöhten ästhetischen Bewusstseins und wegen der Fortschritte in den kieferorthopädischen Behandlungsmethoden für eine Zahnkorrektur. Dank dieser neuen Behandlungsmethoden bietet sich Erwachsenen, die in ihrer Kindheit und Jugend keine Zahn- oder Kieferregulierung erfahren durften, nun ein vielfältiges Angebot an Therapiemöglichkeiten für ihre Fehlstellungen. Eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht.

Festsitzende oder herausnehmbare Spangen, verschiedene, individuell für den Patienten hergestellte Systeme – wir achten stets darauf, die optimale Lösung für ihr individuelles Therapieziel zu finden. Einfache Fehlstellungen können heute mit innenliegenden oder transparenten Spangen behandelt werden, die den ästhetischen Gesamteindruck nicht stören und beim Sprechen nicht behindern.

BEHANDLUNGSMETHODEN ERWACHSENE

ALIGNER - HERAUSNEHMBARE SPANGEN

Zu den herausnehmbaren Zahnspangen gehören die nahezu unsichtbaren Spangen. Die Behandlung mit Invisalign® oder Clear-Aligner® stellt eine Methode dar, bei der die Zahnkorrektur mit Hilfe einer Reihe individueller, fast unsichtbarer und herausnehmbarer Aligner durchgeführt wird.

WeiterlesenWeniger lesen

Eine computergestützte Planung ermöglich exakte Zahnbewegungen. Die sogenannten Aligner werden im Ein- / oder Zwei-Wochen-Rhythmus gewechselt, um die Zähne so Schritt für Schritt näher an die Endposition zu bringen. Ein ständiges Tragen der Schienen außer beim Essen und der Zahnpflege ist für den Erfolg der Therapie erwünscht.

VESTIBULÄRE TECHNIK

Um die einzelnen Zähne optimal zu positionieren, müssen in den meisten Fällen festsitzende Apparaturen eingesetzt werden. Dabei bieten wir verschiedene Ausführungen an, die auch sehr unauffällig sein können.

WeiterlesenWeniger lesen

Mit der festsitzenden Apparatur ist es möglich, die Zähne samt ihren Wurzeln präzise in die korrekte Position einzustellen.
Festsitzende Spangen bestehen aus Brackets, das sind kleine Metallplättchen, die auf den Zahn aufgeklebt werden und einen umlaufenden Drahtbogen, welcher durch seine Eigenspannung einen kontinuierlichen Druck oder Zug auf den Zahn ausübt.

Hierbei gibt es verschiedene Ausführungen:

Metallbrackets sind stabil, fallen optisch mehr auf.

Minimetallbrackets sind weniger auffällig und lassen sich besser reinigen. Die kleineren Bracketschlitze erzeugen weniger Reibungswiderstand am Drahtbogen, insofern kann die Behandlung auch schneller sein.

Ästhetische zahnfarbene Brackets
wirken unsichtbar. Eine Alternative für ästhetisch anspruchsvolle, jüngere und erwachsene Patienten.

LINGUALTECHNIK

Die Lingualtechnik ist eine Variante der festen Spange, bei der die Brackets aus ästhetischen Gründen auf die Innenseiten der Zähne aufgebracht werden, damit die Zahnspange von außen nicht sichtbar ist.

WeiterlesenWeniger lesen

Diese Brackets liegen so flach an, dass das Sprechen so gut wie gar nicht beeinträchtigt wird.

In vielen Fällen stellt die Lingualtechnik eine gute und diskrete Alternative zu außenliegenden Brackets dar. Gerade für Erwachsene, die mitten im Berufsleben stehen. Wir beraten Sie gerne und sind für Incognito zertifiziert.